Einspaltig plus Randspalte

Wölfe zurück in Niedersachsen - Ein Lernanlass einer Bildung für nachhaltige Entwicklung in Schule und Kita

Fachtagung am 28.07.2014

Lernen, gesellschaftliche Anliegen im Artenschutz aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten sowie Strategien für ein konfliktarmes Miteinander von Wolf und Mensch zu erarbeiten, das ist Ziel der Bildungsinitiative Wölfen auf der Spur.

Seit August 2012 wurden über die Initiative der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. (LJN) in Kooperation mit dem Schubz Umweltbildungszentrum altersgerechte Projektangebote und Materialien nach den Prinzipien einer Bildung für nachhaltige Entwicklung entwickelt, die  bis zum Sommer 2014 über acht Umweltbildungszentren bzw. Waldpädagogikzentren in ganz Niedersachsen in Schule und Kita transferiert wurden.

Die Bildungsinitiative veranstaltete am 28.07.2014 eine abschließende Fachtagung für Fachkräfte aus außerschulischen und schulischen Bildungseinrichtungen sowie für Erzieherinnen und Erzieher.

Am Vormittag erfolgte im Rahmen der Fachtagung die Auszeichnung und Vorstellung der Preisträger des Ideenwettbewerbes „Wölfe als Nachbarn!?“. Neben verschiedenen Ausstellern aus der umweltbezogenen Bildungspraxis zeigten SchülerInnen auf einem Markt der Möglichkeiten ihre kreativen Ideen zum Umgang mit dem Wolf. Bildungsakteure konnten hier praxisnahe methodische Zugänge zu der Thematik kennenlernen und Konzepte für die Gestaltung ihrer pädagogischen Angebote entdecken und sammeln.

Am Nachmittag stattfindende Fachvorträge informierten über die aktuelle Bestandsentwicklung der Wölfe in Niedersachsen und stellten bildungsrelevante methodische Zugänge zur Thematik vor. Bildung für nachhaltige Entwicklung nahm dabei eine Schlüsselthematik ein. In einer abschließenden Talkrunde wurde die Rolle von Bildungsangeboten zum verantwortungsbewussten Umgang mit der Rückkehr der Wölfe diskutiert, zudem konnten Fragen an die Referenten gerichtet werden. 

 

Die aktuelle Pressemeldung können Sie hier einsehen.

Die prämierten Wettbewerbsbeiträge sind ebenfalls auf unserer Website zu finden.

 

 

 

Durch die Brille kann die Thematik unter ökonomischen, ökologischen und sozio-kulturellen Perspektiven betrachtet werden.

Weitere Informationen zur Fachtagung finden Sie hier.

 

 

Tagungsdokumentation

Die Tagung wurde von Tanja Föhr (FÖHR Agentur für Innovationskulturen, Hannover) moderiert und dokumentiert.

Auftakt und Prämierung
Beiträge zum Ideenwettbewerb
Fachvorträge Teil 1
Fachvorträge Teil 2
Fachvorträge Teil 3
Talkrunde