Einspaltig plus Randspalte

Die Körpersprache der Wölfe

Die Körpersprache der Wölfe wurde von den Schüler*innen im Kunstunterricht auf Stühlen (frei nach Franz Marc) dargestellt.

In Partnerarbeit stellen die Kinder die Körpersprache zunächst pantomimisch nach und wählten dann Farben und Formen für die Körpersprache, um die entsprechende Stimmung widerzuspiegeln.

Die Arbeiten wurden den 4. Klassen der Schule präsentiert. Im Gegenzug zeigten die älteren Kinder den Zweitklässlern, wie man Wölfe in dem Programm Paint malen kann.

Die Gedichte entstanden nach dem Wolfsangriff in Uthlede: „Wolf ich mag dich, aber wenn du böse bist, dann nicht“.

Die Verse offenbarten den kindlichen Konflikt zwischen Tierliebe und -schutz und  der empfundenen Ungerechtigkeit und Grausamkeit bei Schaf- oder Wildrissen.

Im Projektbericht wird beschrieben wie die Klasse vorgegangen ist:

Download: Projektbericht der Menckeschule

 

 

Die Kinder präsentieren ihre bemalten Stühle.
Die Kinder präsentieren ihre bemalten Stühle.

REGION OSTERHOLZ-SCHARMBECK, BIOS

Klasse 2, Renke Lund

Wettbewerbsbeitrag
Stuhl-Bemalung

Teilnehmer
Klasse 2a
8 bis 9 Jahre

Projekt
Kleine Wolfsexperten