Einspaltig plus Randspalte

Gesellschaftsspiele

Die 4. Klasse der Freien Waldorfschule Wolfsburg hat sich auf vielfältige Weise mit dem Thema Wolf beschäftigt.

Angefangen von der nordischen Mythologie bis zur Märchenwelt der Gebrüder Grimm über verschiedene Stadtwappen wurde die Rückkehr der Wölfe beleuchtet und schließlich im Tierkundeunterricht die Rückkehr in den alten Lebensraum angesprochen.

Die SchülerInnen schrieben Wolfsgeschichten und Elfchen, um das Erlernte festzuhalten.

Im Anschluss wurden Gesellschaftsspiele entwickelt – die Kinder hatten hier freie Hand bei der Ideensammlung.

So kommt es, dass man dem Wolf in den unterschiedlichsten Rollen und mit verschiedenen Eigenschaften begegnet: Als Freund, als Feind, angeberisch, ängstlich, lernbegierig, verfressen, Tee trinkend und betend…

Mal ist er gut, mal böse, mal gewinnt der Mensch, mal das Wildschwein, mal der Wolf.

Sehen Sie sich einige Beispielgeschichten an - für eigene Ideen und Anregungen für den Unterricht:

Download: Auszug aus den Geschichten

Eines der entwickelten Spiele: der Wolf und die drei kleinen Schweinchen.
Eines der entwickelten Spiele: der Wolf und die drei kleinen Schweinchen.
Die Spielanleitungen und Geschichten wurden kreativ gestaltet.
Die Spielanleitungen und Geschichten wurden kreativ gestaltet.

REGION WOLFSBURG, NEST

Klasse 4, Petra Mühlbauer

Wettbewerbsbeitrag
Plakat

Teilnehmer
Klasse 4
10 bis 11 Jahre

Projekt
Kleine Wolfsexperten