Einspaltig plus Randspalte

Öffentliche Aufklärung in und um Bergen

Die SuS der Oberschule Bergen haben sich intensiv über einen langen Zeitraum mit der Rückkehr der Wölfe beschäftigt. Zur Informationsbeschaffung suchten die SuS das Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern aus unserer Region (z.B. Nabu-Mitgliedern, Jägern, Schäfern, Nachbarn und dem Bürgermeister).

Eine kleine Gruppe begleitete Herrn Tilk (Wolfsberater der Region Bergen) regelmäßig mit der Klassenlehrerin oder einem Biologielehrer auf der Suche nach Wolfsspuren. Schon am 14. Januar erhielten die SuS die Nachricht von Herrn Tilk, dass in der Fotofalle eine kleine Videosequenz mit einem Wolf aufgenommen wurde!!! Auf der Schul-Homepage berichtete die Gruppe der „Reporter“  über das Projekt. Somit konnten Betroffene und Interessierte die Aktivitäten verfolgen. www.obs-bergen.de

Die SuS haben Herrn Hamann, den 1. Vorsitzenden des Kulturkreises Bergen, angerufen und ihm den Vorschlag unterbreitet, Elli H. Radinger zu einer Autorenlesung einzuladen. Am 26. März 2014 stellte sie im Rahmen eines phantastischen Vortrags über die Yellowstonewölfe, untermalt von Film- und Fotobeiträgen, ihr Buch „Wolfsküsse“ vor.

Die Klasse nutzte die Lesung und stellte ihr Projekt an diesem Abend im Stadthaus Bergen im Foyer aus. Die Besucher wurden somit auf das Projekt aufmerksam und konnten sich über die Arbeit der Schüler über Wölfe informieren. Eine zweite Ausstellung (die Stellwände wurden inzwischen überarbeitet) für die Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Gäste  fand im Rahmen der „Talentshow“ in der Schule statt.

Das Wolfszimmer …
Das Wolfszimmer …

REGION SCHNEVERDINGEN, NNA

Klasse 8, Monika Paul

Wettbewerbsbeitrag
Öffentlichkeitsarbeit

Teilnehmer
Klasse 8c
14 bis 16 Jahre

Projekt
Planspiel